Februar 7, 2018 Von admin 0

Traditionelle Chinesische Medizin (TCM)

Zu Beginn des Jahres 2018 möchte sich ein uraltes Thema der Medizin in den neuen sozialen Medien etablieren. Speziell für die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) sprießen aktuell die ebseiten aus dem Boden. Ziel ist es, Interessierte und die Community in diesem Bereich mit aktuellen Nachrichten zu versorgen und eine Plattform für den Austausch zu bieten. Die ostasiatischen Medizinsysteme wie die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) oder der indische Ayurveda folgen einer anderen Philosophie, als wir sie aus der westlichen Medizin gewohnt sind.

Während wir im Westen typischerweise versuchen, neu auftretende Krankheiten zu bekämpfen – hauptsächlich mit Tabletten oder Ähnlichem -, wird im Fernen Osten zunächst viel mehr Wert auf die Erhaltung einer guten Gesundheit gelegt. Eine neu auftretende Krankheit wird oft als ein Reinigungsprozess gesehen, als eine Methode des Körpers, sich von Ungleichgewichten und Giftstoffen zu befreien. Im Westen betrachten wir unseren Körper sehr mechanistisch als ein Konstrukt aus Knochen und Organen, die bestimmte Funktionen erfüllen müssen. Im Osten sehen wir den Körper eher als eine empfindliche Energiestruktur, die sowohl von inneren Einstellungen als auch von äußeren Einflüssen beeinflusst wird. Diese Energien sind jedoch mit unseren westlichen Maschinen kaum messbar. Deshalb stehen westliche Wissenschaftler solchen Erkenntnissen immer sehr kritisch gegenüber, und doch hat sich die TCM in den letzten Jahren immer mehr durchgesetzt. Wir alle kennen die Begriffe und Methoden aus der chinesischen Medizin wie Shiatsu, Qigong oder Akupunktur. Letztere hat in mehreren medizinischen Studien anerkanntermaßen noch bessere Ergebnisse erzielt als vergleichbare uns bekannte Behandlungsmethoden.

Deshalb hielten es die Experten für wichtig, in den sozialen Netzwerken eine Plattform für dieses Thema zur Diskussion mit einem deutschsprachigen Publikum zu etablieren. Dabei wollen sie sich nicht als Spezialisten für die TCM etablieren, sondern verstehen sich als Moderatoren. Wir sind uns bewusst, dass hier sehr unterschiedliche Welten aufeinander treffen und dass dies zu kontroversen Diskussionen führen kann.