§ 19 UStG für Kleinunternehmer

Autor: Redaktion Ocadia.de erstellt am: 19.01.2014 - 14:31

Unternehmer, deren Umsatz (netto) im vergangenen Kalenderjahr 17.500 Euro nicht überstiegen hat und im laufenden Kalenderjahr 50.000 Euro voraussichtlich nicht übersteigen wird sind Kleinunternehmer. Jeder Kleinunternehmer hat die Wahl, ob er umsatzsteuerpflichtige Leistungen erbringen will oder nicht. Grundsätzlich stellt er seine Rechnungen ohne Umsatzsteuer, es sei denn, er optiert zur Umsatzsteuerpflicht.

Somit sind Kleinunternehmer berechtigt, Rechnung ohne Umsatzsteuer zu stellen.

Die Entscheidung, daß er keine Umsatzsteuer in Rechnung stellen möchte, hat er auf jeder Rechnung explitiz zu nennen, da sich diese Entsheidung auch auf die Formerfordernisse ordentlicher Rechnungen auswirkt.

Autor: http://www.contentworld.com/authors/profile/3290/

weitere Artikel dieser Kategorie

Tipps zur Motorradversicherung

weitere Artikel dieses Autors

Was ist eine Schiffsbeteiligung? Versicherungen für Berufsunfähigkeit und Vorsorge Was ist eine Haftpflichtversicherung? Urlaub auf Schusters Rappen: Wandern im Allgäu Crashtest in USA sorgt für Aufregung Erfahrungen mit Kartenlegern und Hellsehern Geisterfahrer - Ursachen und Hintergründe